Baugebiet Eschollbrücken III

Die Diskussionen bezüglich des neuen Baugebietes in Eschollbrücken und der Kita begleiten wir seit dem Start intensiv.

Jürgen Lilge
Marc Schneider
Marc Schneider

Vor allem Jürgen Lilge (Fraktionsvorsitzender der FDP) ist hier im Austausch mit den Bewohnern in Eschollbrücken und gleichzeitig mit der Verwaltung der Stadt.

Jürgen Lilge und Marc Schneider haben den Termin am 29.06 auf dem Gelände der Kita in Eschollbrücken begleitet. Dort waren alle Fraktionen des Stadtparlaments, Vertreter der Stadtverwaltung, des Kirchenvorstand der evangelischen Kirchgemeinde sowie der Kita-Leitung und des Fördervereins SiZuKi anwesend. Vor Ort entwickelten sich gute Gespräche bezüglich der komplexen Situation. 

Aus unserer Sicht ist es nun notwendig, dass beide Seiten aufeinander zugehen, die Diskussion nicht in einen unproduktiven Streit mit verhärteten Fronten eskaliert. Die FDP Pfungstadt plädiert dafür, den formalen Bebauungsplanungsprozess weiterhin anzuhalten, bis, nach Vorlage eines Alternativkonzeptes durch den Träger im September, über eine einvernehmliche Sicht gesprochen werden kann.

Wir sind überzeugt davon, dass diese gemeinsame Sicht notwendig und möglich ist. Die Grundlage dafür ist vorhanden. 

MS, 23. Juli 2020