Programm 2021 – Wohnen

Wohnen in Pfungstadt

Wenn dann der Wohnbaumotor wieder angesprungen ist, neue und attraktive Häuser und Wohnungen entstehen, muß die abgebaute Entropie auch wieder aufgebaut werden – wir brauchen ein lebenswertes Pfungstadt.

Dazu gehören eine gute Infrastruktur, Verkehrswege. Eine intakte Umwelt, ein funktionierender Wald, gepflegte Naherholungsmöglichkeiten. Kultur und Freizeitangebote, attraktive Einkaufsmöglichkeiten, Vereine, ein bezahlbares Schwimmbad, eine geöffnete Kirchmühle, Kneipen, Restaurants, solide Finanzen, niedrige Steuern und Abgaben. Eine prosperierende Wirtschaft, Unternehmen, Betriebe, Arbeitsplätze.

Und dazu braucht es vor allem ein hervorragendes Bildungs- und Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche. Kurz: eine nachhaltige Stadtentwicklung.

All das unter einen Hut zu bringen ist keine Kleinigkeit. Die Stadt Pfungstadt hat hier den vergangenen Jahren viel geleistet, viel für ihre Bürger erreicht. Aber, es geht noch besser. Viel zu oft steht die Politik erst sich selbst und dann der Stadtverwaltung im Weg.

Über die oben genannten Punkte dürfte wohl im Stadtparlament schon immer eine gewisse Einigkeit vorhanden gewesen sein. Aber bei der politischen Umsetzungsskraft, gibt es erheblichen Nachbesserungsbedarf. Die steigende Entropie des Universums wird maßgeblich aus den Diskussionen im historischen Rathaus Pfungstadts gespeist.

Ausufernde und unproduktive Diskussionen um Punkt und Kommas in Beschlüssen in den städtischen Gremien helfen nicht.

Wir brauchen eine langfristige und UMSETZUNGSSTARKE Stadtentwicklungspolitik.

Dafür steht die FDP in Pfungstadt.

Stärken Sie uns den Rücken, denn: An uns soll’s liegen